StartseiteOffene StellenOGTS/ÜMIJugendlicheErwachseneKolpingsfamilienKolping-Akademie NRWServiceÜber unsStandorte

Kolping-Akademie NRW:

BWL und Management

Erziehungswesen

Seminare, Inhouse-Schulungen, Tagungen

Coaching

Teilnehmerstimmen

Dozentenportraits

Info-Foren

Erziehungswesen:

Erfolgreiche Kommunikation: Elterngespräche (KA)

Fachkraft für AD(H)S (KA)

Fachkraft für digitale Bildung im Elementarbereich

Fachkraft für elementarpäd. Sprachbildung (KA)

Fachkraft für Inklusion - päd. Förderung u. Begl.

Fachkraft für kindgerechte Entspannung (KA)

Fachkraft für Kindheitspädagogik (KA)

Fachkraft für Psychomotorik (KA)

Fachkraft für Traumapädagogik (KA)

Fachkraft für U3 (KA)

Mediator/-in (KA)

YOUNGTEACH English Nursery Teacher (KA)

Schnupperkurs: Nikolausexperte

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Newsletter

Fachkraft für Inklusion -

pädagogische Förderung und Begleitung (KA)


Gemeinsame Bildung und Erziehung


Es ist normal, verschieden zu sein, diese und andere Aussagen werden uns das nächste Jahrzehnt begleiten. INKLUSION (lateinisch inclusio: beinhalten, einschließen, dazugehören) meint ein Konzept, das dafür steht, dass alle Menschen mit ihrer Vielfalt an Besonderheiten aktiv am Leben teilnehmen und teilhaben. Keiner wird als "andersartig" betrachtet, jeder soll gefördert und Ausgrenzungen überwunden werden. Inklusion beschreibt dabei das Ganze.

Inklusion ist ein Prozess, den es zu begleiten gilt, an dem alle aktiv beteiligt sind.

Die gemeinsame Bildung und Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung stellt dabei einen umfassenden und sehr wichtigen Teilbereich des Inklusionsgedanken dar. Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen eine selbstverständliche Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen, ist eine anspruchsvolle und gleichzeitig bereichernde pädagogische Aufgabe. Die Betreuer/-innen lernen die Besonderheiten der einzelnen Kinder wahrzunehmen und schaffen eine adäquate Basis zur Entwicklungsbegleitung innerhalb der gesamten Gruppe, in der Kleingruppe oder in Einzelbegleitung. Immer abhängig vom Entwicklungsniveau des Einzelnen, um Unter- bzw. Überforderung, Ausgrenzung und Ausschluss zu vermeiden und ein gemeinsames Spiel und Lernen mit anderen Kindern zu ermöglichen. Wie wollen wir die Praxis gestalten? Wie gelingt die Umsetzung in den Alltag? Welche "Schwierigkeiten" sind in meiner Einrichtung erkennbar? Was kann getan werden, um das gemeinschaftliche Zusammenleben zu gestalten? Was kann ich konkret tun? Wo ist meine Grenze? Wie ist meine Haltung gegenüber Andersartigkeit? Wer ist benachteiligt? Erkenne ich Benachteiligung? Nehme ich Unterschiede und Vielfalt als Ressource wahr? ... Fragen über Fragen - im Mittelpunkt der Weiterbildung stehen nicht die "richtigen" Antworten, vielmehr die Bearbeitung des Themas Gemeinsame Bildung und Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder, unter der Berücksichtigung der Ganzheitlichkeit, den Besonderheiten der Eingewöhnung und des Übergangs und der Elternarbeit. Mit Hilfe des Index für Inklusion werden wir mit verschiedenen Methoden unsere Praxis betrachten, reflektieren und unseren Blick ändern. Inklusion ist ein Prozess, der gelebt wird und nie beendet ist.

Der Studiengang "Fachkraft für Inklusion - pädagogische Förderung und Begleitung (KA)" vermittelt wichtige theoretische Grundlagen gemischt mit vielen Praxisanteilen, als Unterstützung zur Umsetzung von inklusivem Handeln im pädagogischen Alltag mit behinderten und nichtbehinderten Kindern. Der Schwerpunkt ist die Gemeinsame Bildung und Erziehung von behinderten und nichtbehinderten Kindern in Schule/ Offener Ganztag und Kindertagesstätte. In den jeweiligen Modulen dieses Studienganges werden Methoden erarbeitet, die behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam und doch individuell in ihrer Entwicklung stärken und fördern, Möglichkeiten der Elternberatung vermittelt, rechtliche Aspekte beleuchtet und im Kontext des Inklusionsgedanken kritisch die eigene Haltung reflektiert und diskutiert.

Lehrgangsinhalte

» Broschüre "Fachkraft für Inklusion (KA)" zum Download (pdf) [721 KB]

Lehrgangsdetails

Konzept: Carola Brummack,
Logopädin und Erzieherin mit langjähriger Berufserfahrung in integrativen Kindertageseinrichtungen in beiden Berufen. Mehrjährige Erfahrung in der pädagogischen und therapeutischen Arbeit mit Kindern mit und ohne Behinderungen, Tätigkeit als Erzieherin und Logopädin im Fortbildungsbereich
Urheber: Kolping-Akademie NRW

Lehrgang:   11-16  
Gesamtstunden:  216 Unterrichtsstunden  
Lehrgangsdauer:  8 Monate  
Unterrichtsort:  Caritas-Akademie Köln-Hohenlind, Werthmannstr. 1a, 50935 Köln  
Beginn:  18.11.2016, 16.30 Uhr Einführung  
Weitere Termine:
(Unter Vorbehalt - Änderungen möglich)  
1. 18./19.11.2016
2. 02./03.12.2016
3. 16./17.12.2016
4. 20./21.01.2017
5. 03./04.02.2017
6. 24./25.02.2017
7. 10./11.03.2017
8. 24./25.03.2017
9. 07./08.04.2017
10. 28./29.04.2017
11. 12./13.05.2017
12. 02./03.06.2017
13. 16./17.06.2017
14. 30.06./01.07.2017
15. 14./15.07.2017 
Kosten des Lehrgangs:  1.640,00 € bzw. 205,00 € mtl. (Bitte beachten Sie: Aufgrund der verlängerten Lehrgangsdauer gilt ein neuer Preis)  

Lehrgang:   05-17 
Gesamtstunden:  216 Unterrichtsstunden  
Lehrgangsdauer:  8 Monate  
Unterrichtsort:  Caritas-Akademie Köln-Hohenlind, Werthmannstr. 1a, 50935 Köln  
Beginn:  19.05.2017, 16.30 Uhr Einführung  
Kosten des Lehrgangs:  1.640,00 € bzw. 205,00 € mtl. (8 Raten) 


Anmeldung, Info & Beratung

Kolping-Bildungswerk DV Köln e.V.
Barbara Heikamp, Tel.: 0221 28395 -17
Marisa Lazzaro, Tel.: 0221 28395 -15
Zentrale, Tel.: 0221 28395 -0
Fax: 0221 28395 -29
E-Mail: barbara.heikamp@kbw-koeln.de

Kolping-Bildungszentren gGmbH Paderborn
Am Busdorf 7
33089 Paderborn
Ansprechpartner: Hubertus Weitekamp
Tel.: 05251 2888-560
Tel.: 05251 2888-564
Fax: 05251 2888-566
E-Mail:
hubertus.weitekamp@kolping-paderborn.de
paderborn@kolpingakademie.de
Internet:
www.kolpingakademie.de
www.kolping-paderborn.de